Wo kummst du d'r blot all up?

Fragen mich manche Leute.


Ich sage: Die Geschichten liegen vor dir auf der Straße, in der Kirche, im Wald, auf dem Deich, im Theater - man muss nur hinschauen.
Das sind Schreibanlässe, Ideenproduzenten: Und dann die eigene Phantasie bemühen. „Good logen“ ist tausendmal besser als „Würrelk all sülvst beleevt“.


Manchmal lebt man
in einer Saure-Gurken-Zeit.

Keine Idee, totale Resignation.

Man hat das Gefühl,
es würde bis zum Lebensende
einem nichts mehr einfallen.

Doch plötzlich ist diese Phase wie weggewischt.
Es läuft wieder!
Und wie!